Aktuelle Informationen zur Pandemie

09.April 2021

Schulbetrieb ab Mo., 12. April 2021

Ab kommendem Montag müssen wir leider wieder sehr eingeschränkt unseren Schulalltag meistern. Aufgrund der hohen Inzidenzwerte findet nur für die 4., 9. und 10. Jahrgangsstufe Präsenzunterricht statt. Alle anderen Jahrgänge werden im Distanzunterricht sein.

Testpflicht bei Schülern

Zudem sind wir verpflichtet Selbsttests bei den Schülern durchzuführen und können nur negativ getestete Schüler in den Präsenzunterricht aufnehmen. Dies gilt auch für die Kinder der Notbetreuung. Bitte dazu das Testkonzept ausführlich lesen. Wir haben uns bemüht die schwierigen Voraussetzungen, die sich für Schulen durch die Testpflicht ergeben, möglichst achtsam umzusetzen. Allen Eltern, die hier ihrmedizinischen Erfahrungen und Kompetenzen zur Verfügung stellen, danken wir ganz herzlich. Momentan haben wir keine Alternativen zu den bereitgestellten Selbsttests. Sobald wir z.B. Spucktests von den Behörden zur Verfügung gestellt bekommen, werden wir diese ggf. einführen.

Dazu brauchen wir trotzdem von den Eltern die Einwilligung zum Testen. Ansonsten besteht weiterhin die Möglichkeit die SchülerInnen vom Unterricht zu befreien bzw. Schnelltestes in einem Testzentrum, einer Arztpraxis oder Apotheke vornehmen zu lassen und den negativen Bescheid vorzulegen.Dieser darf nicht älter als 48 Stunden sein.

Die Schulleitung

19.März 2021

Distanzunterricht in der Woche vor Ostern

Wie wir es bereits alle geahnt hatten, findet aufgrund der hohen Inzidenzen in der kommenden Woche für die Jahrgangsstufen 1 8 kein Präsenzunterricht statt.Die Kinder werden wieder nach dem gewohnten Schema online unterrichtet. Die Abschlussklasse J9/10 wird als einzige Ausnahme im Wechselunterricht sein. Bei Bedarf könnt Ihr Euer Kind in die Notbetreuung anmelden. Die Schulbusse fahren regulär, auch der ShuttleBusAngesichts der Osterschulferien findet für den Bereich der Schulen eine erneute Einschätzung mit Gültigkeit für die 15.Kalenderwoche am Freitag, 09.04.2021 statt. Diese geben wir Euch selbstverständlich postwendend weiter. In den Osterferien findet keine Notbetreuung statt. 

Testkonzept MontessoriSchule/ Elternstunden

Um evtl. nach Ostern einen halbwegs normalen Unterricht durchführen zu können, benötigen wir ein Testkonzept an unserer Schule. Von Lehrerseite wurde eine TaskForce ins Leben gerufen. Zur Durchführung des Konzeptes sind wir dringend auf Elternhilfe angewiesen. An zwei Tagen in der Woche (montags und mittwochs) soll morgens zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr eine Teststraße aufgebaut werden .Um 3 Testplätze anbieten zu können und die wartenden Kinder zu betreuen, bräuchten wir pro Tag jeweils 5 Eltern. Selbstverständlich sind die Tests freiwillig ( Einwilligungserklärung ). Wer würde sich bereit erklären, uns regelmäßig zu unterstützen. Schön wäre es ,wenn jemand im Gesundheitsbereich auch ehrenamtlich arbeitet oder Vorwissen hat. Das soll aber kein Ausschlusskriterium sein. Die Stunden können als Elternstunden abgerechnet werden. Die Einsatzpläne koordinieren wird ChristianSchramek: c.schramek@edvschramek.eu

Danke für Eure Unterstützung!

12.März 2021 (10:00 Uhr)

Aktuellste Information vom Schulamt 

Endlich darf für alle Klassen die Schule geöffnet werden, wenngleich vorerst im Wechselunterricht. Die Einteilung,welche Tage Euer Kind im Unterricht sein wird,habt Ihr bereits von den jeweiligen Pädagogen erhalten. Es wird für die anwesenden SchülerInnen nach dem regulären Stundenplan unterrichtet, d. h. dass auch der Pflichtunterricht am Nachmittag stattfindet. Leider können wir am Vormittag keine Notbetreuung im herkömmlichen Sinn anbieten.Wer Bedarf hat muss sein Kind anmelden, es wird dann in einer Klasse betreut. Notbetreuung am Nachmittag ist weiterhin bis 16:00 Uhr möglich.

Diese Regelung gilt für die gesamte Kalenderwoche 11 unabhängig davon, wie sich der Inzidenzwert im Lauf der Woche entwickelt (also beispielsweise den Wert 100 überschreitet). Sie gilt auch, wenn der Wert 100 am morgigen Samstag oder am Sonntag überschritten werden sollte. Am Freitag, den 19. März 2021 erfolgt eine erneute Einschätzung anhand des aktuellen Inzidenzwerts mit einer Entscheidung, die dann für die darauffolgende Kalenderwoche (22. 28. März 2021) gilt.

Aktuelle Infos zur SchülerInnenbeförderung finden Sie hier

18.Februar 2021

Liebe Eltern,

Wie Ihr es sicher aus den Medien mitbekommen habt, starten wir tatsächlich am Montag, 22.02.2021 in den Jahrgangsstufen 1 – 4 und der Abschlussklasse mit dem Präsenz- bzw. Wechselunterricht.

Die Eltern der Grundstufe 1 – 3 und der Abschlussklasse wurden bereits von den jeweiligen Pädagogen über die Aufteilung für den Wechselunterricht informiert.

Für die 4. Klässler findet Präsenzunterricht statt.

Die Klassen 5 – 8 werden weiterhin Online von den jeweiligen Pädagogen beschult.

Ergänzend möchten wir anfügen, dass die Kinder aus dem Berchtesgadener Landkreis kommen dürfen, auch im Falle einer Inzidenz über 100.

Sollte der Inzidenzwert von 100 im Landkreis Traunstein überschritten werden, erfolgt noch am selben Tag eine entsprechende Bekanntmachung, welche Seitens des Landratsamtes bzw. des Schulamtes in der Regel bis 11:00 Uhr per Mail an die Schulen weitergeleitet wird. Erst diese Nachricht hat zwingend zur Folge, dass im ganzen Landkreis bereits ab dem auf die Bekanntmachung folgenden Tag für alle Jahrgangsstufen – mit Ausnahme der Abschlussklassen der jeweiligen Schularten – nur Distanzunterricht erfolgen kann.

Sollte der Wert unter 100 sinken, gilt gleiches umgekehrt: Benachrichtigung durch LRA/SchA per Mail und Präsenz/Wechselunterricht am darauffolgenden Tag.

Dieser ESIS sind zwei Anlagen vom KMS beigefügt, eine für die Jahrgangsstufe 1 – 4, die andere für die Abschlussklasse.

Die Schulbusse fahren regulär.

Wir freuen uns, wenn im Schulhaus wieder Leben einkehrt.

Die Schulleitung

09.Januar 2021

Liebe Eltern, liebes Kollegium,

wir hoffen, dass Ihr alle die Weihnachtsferien erholsam erleben und gesund ins Jahr 2021 starten konntet.
Überraschend war es für uns nicht, dass wir weiterhin im Distanzunterricht bleiben müssen, wenngleich wir das sehr
bedauern.

Ab 11.01.21 gilt für die Kinder Unterrichtspflicht zu Hause, d. h. im Krankheitsfall sind die Kinder ebenso über das
Schulbüro und den Klassenlehrer zu entschuldigen, wie das im Präsenzunterricht üblich ist.

Wenn Ihr in Euren Familien noch Bedarf an einem Notebook habt, weil es Engpässe gibt, meldet Euch bitte im Sekretariat. Für Notfälle werden von der Schule weitere Geräte zu Ausleihe angeboten.

Alle, die für ihr Kind (aus den Klassen 1 – 6) die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, bitten wir, ausführlich das Schreiben der Regierung im Anhang zu lesen und sich unmittelbar mit dem Sekretariat in Verbindung zu setzen.

Elterngespräche finden erst einmal digital oder über Telefon statt. Informationen zum Tag des offenen Klassenzimmers und dem Infoabend stehen in Kürze hier auf der Homepage.

Bei Rückfragen steht die Schulleitung und das Sekretariat sowie natürlich alle Pädagogen gerne zur Verfügung. Wir
danken Euch allen für das Mittragen dieser Entscheidungen und wir sind uns sicher, dass wir gemeinsam weiterhin die Situation gut hinbekommen.

Herzlich, Eure Schulleitung